Über mich

Hallo bei diesem Blog. Ich bin Andre Till.

In Social Media findest du mich auf Twitter und Facebook sowie auf Instagram. Ich studiere derzeit im ersten Jahr des neuen Jahres als Student an der Universität Stuttgart. Mein Schwerpunkt liegt auf meiner Diplomarbeit über die kulturellen und sozialen Auswirkungen der Nutzung von Beamer im Internet. Im nächsten Jahr freue ich mich auf das kommende Jahr, um meinen Master in Marketing zu machen. Danke fürs Lesen!

Der Beamer-Kaufenguru Blog ist ein Blog über Beamer. Im Moment mache ich nur einen kleinen Blog über Beamer. Also bitte denkt nicht, dass dies mein persönlicher Blog ist, ich werde euch auf dem Laufenden halten, wenn ich kann und den Blog auf dem Laufenden halten. Im Blog geht es um Beamer und wie es mich verändert hat und wie ich mich mit Social Media wohler fühle.

Beamer wurde 1998 von Andreas Ehrlich und Thomas Pfeil gegründet, um Menschen an entlegenen Orten zu helfen, die mit Freunden und Familie in Verbindung bleiben wollten, und um eine kostenlose Alternative zu E-Mail und Telefon anzubieten.

Karriere

Als ich 2001 die Schule in Deutschland beendete, war ich auf der Suche nach einem Job und fand mich bald in den Niederlanden wieder. Ich arbeite für ein Unternehmen, das mit der niederländischen Regierung zusammenarbeitet und das die Aufgabe hat, Arbeitsplätze für das niederländische Volk zu schaffen.

Was Beamer so interessant macht, ist, dass es sich um eine Jobsuchmaschine für in- und ausländische Unternehmen handelt. Das gibt mir die Möglichkeit, mit Menschen aus aller Welt zu sprechen und zu sehen, was sie suchen, und sogar mit einigen Mitarbeitern des Unternehmens zu sprechen.

In diesem Artikel möchte ich Ihnen einen Einblick in den niederländischen Arbeitsmarkt geben. Ich hoffe, dass Sie durch diese Lektüre mehr über die besten Wege, einen Job in den Niederlanden zu finden, und wie Sie Ihren Traumjob finden können. Wenn Sie ein erfahrener Arbeitssuchender sind und sich dieser Liste anschließen möchten, können Sie sich hier registrieren: Um den Job Ihrer Träume zu finden, klicken Sie hier. Um die neuesten Beiträge zu sehen, abonnieren Sie hier unseren Newsletter.

2007 wurde ich von der BBC interviewt, wo mich David Bowie fragte, ob es noch jemanden in der Welt der Musik gibt, der im Westen genauso zu Hause ist wie er. Seine Antwort war: "Nun, es gibt natürlich auch welche. Einer ist Kanye West. Und der andere bin ich." Er sagte dann: "Aber der Grund, warum ich von dieser Frage überrascht war, ist, dass ich Kanye ein wenig kenne. Und ich bin kein Außerirdischer. Und ich bin ein Musikliebhaber. Und wenn ich Kanye höre, habe ich den Eindruck, dass er in seiner eigenen Welt sein will, dass er ein echter Mensch ist."

Sie wissen, es ist wahr, dass Kanye West zum Aushängeschild der globalen kapitalistischen Bewegung geworden ist. Er wurde in Chicago geboren, ging auf eine Privatschule, wurde Rapper und, wie Sie wissen, gerade als er berühmt wurde, wurde er mitten in der Nacht aus einem Aufnahmestudio entlassen, weil er "zu beschäftigt" war.

Er war nicht nur ein Rapper.

Mein Motto ist "Ein Versteckung des Künstlerinhaltes" (Wenn du Hilfe bei der Suche nach etwas brauchst, frag jemanden), das ist der Schlüssel zum ganzen Beamer. de experience. Du wirst feststellen, dass alle meine Beiträge auf mich allein gestellt sind, oder zumindest auf meinem eigenen Blog. Ich schreibe viel, aber ich verwende keine Ad-hoc-Blogging-Strategie oder Social Media-Strategie.

So wird es ablaufen: In diesem Blog werde ich über meine Arbeit berichten, Links zu Videos oder Bildern veröffentlichen, meine Erfahrungen und Erkenntnisse mit Ihnen teilen. Ich werde auch versuchen, andere Leute dazu zu bringen, dasselbe zu tun. Ich muss ehrlich sein, denn ich will es nicht wirklich so machen. Ich möchte nicht so viel Zeug teilen, um mehr Anhänger und neue Leser anzuziehen. Aber ich denke, das ist etwas, wozu ich beitragen und mein Leben auf lange Sicht ein wenig erleichtern kann. Meine Motivation ist sehr einfach: Ich muss in der Lage sein, meine Erfahrungen und Gedanken mit anderen zu teilen, und ich will nicht zu den Menschen gehören, die Angst haben, ihre eigenen Probleme zu teilen oder darüber zu sprechen. Wenn ich in diesem Blog über viele Dinge spreche, neigt das Internet dazu, extrem negativ zu sein.

Und jetzt viel Spaßbeim Durchstöbern meiner Webseite.

IhrAndre